VIS Morgenpost 5/6/2017

We love Mondays! (Well this one)

Zuerst die schlechte Nachricht: Solltet ihr keine Milch mehr im Kühlschrank haben, ist heute ein schlechter Tag, um neue zu kaufen. Denn, und das ist die gute Nachricht: Heute ist FEIERTAG und somit umso mehr Zeit, um das volle VIS-Programm zu erleben! Unser Festival zeigt sich heute von seiner vielfältigsten Seite und bietet zusätzlich zu diversen Programmen im Kino eine Vernissage, eine Live-Performance und einen gepflegten Gedankenaustausch zum Thema Vertrauen im Zuge des “Salons in Gesellschaft”. Wenn euch das nicht mit dem sonst so unbeliebten Montag versöhnt, wissen wir auch nicht weiter.

What a time to be alive!

Nach so viel Schreck und Schauder der letzten Nacht gehen wir es heute mal – wie der richtige Wiener zu sagen pflegt – “urgemütlich” an. Zumindest könnte der Titel der heutigen Vernissage diesen fast trügerischen Rückschluss zulassen: In “Cozy Continent” öffnen uns Céline Devaux und Brecht Evens den Blick für das, was heute in lange Zeit friedlichen existierenden Metropolen Unsicherheiten schafft. Die Serie von Dokumenten, Zeichnungen und Texten beschäftigt sich dazu mit der Darstellung westlich-urbaner Strukturen. Während Evens sich um betriebsame Stadtansichten und Bewegung in statischen Bildern kümmert, trägt Céline Devaux Animationen, animierte Texte und Zeichnungen bei.
Cozy Continent, ASIFA-Keil, Q21, MuseumsQuartier, 15 Uhr, freier Eintritt

All good things come to an end!

Langsam aber sicher nähern sich unsere Wettbewerbe dem Ende. Am Schlusstakt angelangt ringen noch zwei Programme inFiction & Documentary und ein Programm im Österreich Wettbewerb um die Gunst der Jury. Das letzte Wörtchen ist also noch nicht gesprochen. Auf, auf!!
Fiction & Documentary 16:30, 21:30, Metro Kinokulturhaus
Österreich Wettbewerb, 19:00, Metro Kinokulturhaus

Let's talk about trust, baby!

Wir haben in den vergangenen Tagen viel über Vertrauen gehört und gesehen. Lasst uns noch darüber sprechen! Beim “Salon in Gesellschaft”, wo in Salonatmosphäre Phänomene unserer Zeit diskutiert werden, stellen wir morgen die Frage “Who you gonna trust?” – und wollen neben den offensichtlichen Antworten “VIS” und “Ghostbusters” auch noch weitere finden. Historiker und Autor Philipp Blom, die Filmemacherin Helen Yanovsky und Sozial-Psychologe Markus Brunner helfen kompetent dabei. Redet mit!
Ruby Marie Hotel und Bar, Kaiserstraße 2-4, 19-23 Uhr

Trust your senses!

2D ist gut, 3D ist besser, 3D und live ist kaum zu übertreffen! Makino Takashi, auf den gestern im Filmmuseum das VIS-Spotlight gerichtet war, tritt heute Abend im rhiz mit seiner audiovisuellen Performance Space Noise 3D auf: Bild, Ton, analoge und digitale Projektion, dazu ein Live-Soundtrack – und das alles um wohlfeile 3 Euro für Akkreditierte! Einen kleinen Vorgeschmack gibt es in diesem Video, doch wir empfehlen unbedingt die direkte Erfahrung vor Ort.
Spotlight Performance, rhiz, 22 Uhr

If we took a holiday Took some time to celebrate Just one day out of life It would be (it would be so nice)!

VIS Daily Views - Day 4
VIS NOW camera guy spotted at Makino Takashi Spotlight